Wie Palmen winterfest machen?

Am wichtigsten sind als erstes die Wurzeln die vor durchfrieren und vertrocknen geschützt werden müssen, die Wedel der Palme sind bis auf Schneelasten und Eisregen das wenigste Problem.

Als Hauptaugenmerk sollte der Stamm mit den Palmenherz mehr Sorgfalt beim winterfest machen der Palme gewidmet werden. Das Palmenherz ist der empfindlichste Teil der Palme und nach ein sehr verregneten Sommer oder Herbst wird es nicht ganz leicht das zu bewältigen.

Der Standort ist auch sehr entscheidend. Schön ist es natürlich wenn sie in der Nähe von einer Hauswand oder Ecke geschützt stehen. Das geht natürlich nicht immer.  Das Herz vor Nässe schützen wenn es einige Tage unter dem Gefrierpunkt bleibt ist ganz wichtig.

Jute oder auch Stroh oben auf das Herz legen und dann bei etwas zusammengebundenen Wedeln(Nur wenn es zu lange und zu viele Wedel sind) ein Wintervlies überziehen. Aber bitte auch so, dass die Wedel heil bleiben.

Vielleich mit einer Dachlatte oder ähnlich. Wenn es sehr kalt werden sollte kann man auch den Stamm mit Vlies oder Jute schützen. Bitte keine Folie. Das kann Faulen und Schimmeln. Sollte kein Dauerfrost mehr sein bitte die Palmen auch wieder auspacken.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis „alles über Palmen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Palmen und Olivenbäume kaufen oder mieten.