Wie Olivenbäume schneiden?

Viele machen echt ein ein riesen Wirbel wie ein Olivenbaum geschnitten wird. im wesentlichen könnt ihr nicht viel verkehrt machen.  Außer ihr schneidet gar nicht.

Schneitet wenigsten die langen Triebe, dieses könnt ihr das ganze Jahr über tun.  So verkahlt der Baum nicht von Ihnen.

Es gibt 3 verschiedene Schnittmöglichkeiten.  Den Erziehungsschnitt, den Verjüngungsschnitt und den Erhaltungsschnitt.

Am besten schneidet man im März. Aber auch nur moderat. Beim Erhaltungsschnitt werden die kahl gewordenen Zweige weggeschnitten, wie auch die abgestorbenen.

Da es sehr unwahrscheinlich ist das da draus noch etwas wächst. Wie auch kahle enden. Der ist dafür da dass der Baum gesund bleibt. Daher sollte man sich jedes Jahr vornehmen ein wenig Hand anzulegen um wirklich viel Freude an einem wunderschönen Olivenbaum zu haben.

Erziehungsschnitt. Es gibt einmal den äußeren Kronenschnitt wo das weggeschnitten wird was oben raus wuchert und nicht in die Form passt. Der innere Kronenschnitt ist auch einfach.

Alles was eng parallel wächst oder über Kreuz wächst dort wird der schwächere Zweig weggeschnitten. Aber bitte nur ein wenig schneiden da der Olivenbaum bei uns sehr langsam wächst.

Jetzt gibt es noch den Verjüngungsschnitt. Diesen müsst ihr anwenden wenn eure Krone so dünn und kahl geworden ist und er viele Blätter verliert. Dann werden die kahlen Zweige 40-50% der Länge gekürzt.

Der Ast sollte aber noch 3-4 Knospen haben wo der neue Austrieb dann erfolgt und auch aus dem älteren Holz. Wichtig ist das der Baum noch wächst und auch sonst noch gesund ist. Umtopfen regt dann auch noch das Wurzelwachstum an.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis „alles über Olivenbäume“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Palmen und Olivenbäume kaufen oder mieten.