Wie werden Olivenbäume geerntet?

Die schönste Ernte von Olivenbäume ist die Handarbeit. So ist die Qualität gegenüber der maschinellen Olivenbaumernte deutlich besser als mit Saugern und Vibrationsmaschinen.

Bei uns in Deutschland wird die Ernte nicht besonders viel sein. Es gibt 2 Farben von Oliven. Grüne und schwarze.

Das sind aber nicht 2 Sorten sondern nur die unterschiedlichen Reifegrade.  Es gibt insgesamt drei Reifegrade. Als erstes ist sie grün. Wenn du sie jetzt erntest hat sie noch sehr viele Bitterstoffe. In diesem Zustand werden sie eigentlich für die Öl Herstellung genommen. Warum? Weil sie dann den höchsten Gehalt an Polyphenolen hat. Das ist das Qualitätsmerkmal vom Oliven Öl.

Aber witziger Weise enthalten sie nur ein Drittel an Ölgehalt als wenn du sie ausreifen lässt. Daher musst du auch die dreifache Menge an Oliven haben als wenn du reife nimmst. Roh essen kannst du sie in diesem Alter nicht. Dann nach ca. 3 Monaten wird die Olive gelb /grün und dann nach einiger Zeit rötlich/violett. Dann ist sie auch nicht mehr so bitter.

Wenn du Zeit hast lass sie einfach am Baum hängen und in Ruhe weiter reifen bis sie schwarz ist. Dann kannst du sie ernten. Nun nur noch einlegen und genießen. Die meisten Oliven die du im Glas oder ähnlich kaufen kannst sind leider gefärbt. Dieses sollte aber gekennzeichnet sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Palmen und Olivenbäume kaufen oder mieten.